Aktuelles Rathaus | Aktuelles Bebauungsplanung

Erste Erschließungsarbeiten

Trasse für Baustraße im Wohngebiet Liebigstraße Nord

22.01.2018

Im nördlichen Abschnitt des Baugebiets Liebigstraße beginnen jetzt erste Erschließungsarbeiten. Das damit beauftragte Unternehmen Bonava geht sowohl im Januar als auch im Februar und damit vor der Vegetationsperiode ans Werk und wird etwa 70 bis 90 Meter südlich der Nordumgehung einen rund 20 Meter breiten Streifen freiräumen, der in Ost-West-Richtung bis zur Hans-Kreiling-Allee verläuft. Es handelt sich dabei um die künftige Haupterschließungsstraße.

Erforderlich ist es, in dem Bereich Büsche und Bäume zu roden und dort vorhandene Hütten und Zäune zu entfernen. Die Aktion ist nach Angaben des Magistrats mit den Grundstückseigentümern abgesprochen, ebenfalls mit der Unteren Naturschutzbehörde. Ein Fachmann wird die einzelnen Schritte vor Ort begleiten und anschließend bis Oktober Arbeiten zum Artenschutz vornehmen. Danach soll die Trasse als Baustraße angelegt werden. Auch der Kanal und Versorgungsleitungen kommen unter die Erde.

Zum knapp 18,5 Hektar großen nördlichen Teil des künftigen Wohngebiets zählen der Bau- und Wertstoffhof der Kommunalen Betriebe, der an die Feuerwehr umzieht, einige wenige bebaute Grundstücke und jede Menge Ackerland. Vorgesehen ist eine Mischung aus Geschosswohnungsbau, Punkt-, Reihen-, Doppel- und sogenannten Kettenhäusern, die immer mit einer Seite direkt an die Grenze zum Nachbargrundstück stehen. Zwischen der Nordumgehung und der ersten Häuserreihe dient ein etwa 30 bis 40 Meter breiter Bürgerpark als Puffer.

Zurück