Aktuelles Rathaus | Slider Startseite | Slider Kultur/Freizeit

Dreimal Wien, viermal Streichinstrumente

Hochgenuss für Musikfreunde: Edle Klänge mit dem Esmé Quartet

16.12.2019

Bekannte klassische Musik von bekannten klassischen Komponisten aus Österreich: Werke von Beethoven, Mozart und Webern lassen die Herzen von Musikliebhabern höherschlagen. Vor allem, wenn die Qualität des Dargebotenen so großartig ist wie beim Esmé Quartet. Die vier koreanischen Streicherinnen kommen zu einem Konzert mit dem Titel „Wien, Wien, Wien …“ innerhalb der Reihe „Edle Klänge“ am Sonntag, 2. Februar, nach Langen. Von 17 Uhr an stehen sie auf der Bühne des Petrus-Gemeindehauses an der Bahnstraße 46 und lassen die Saiten ihrer außergewöhnlichen Instrumente nach Noten der drei berühmten Tonkünstler erklingen.

Organisiert wird die feine Musik wiederum von der Evangelischen Kirchengemeinde Langen, der Stadt und der städtischen Musikschule. Es ist die fünfte Veranstaltung der Edlen Klänge, bei denen hochtalentierter Nachwuchs mit einzigartigen Instrumenten vor Ort auftritt und das lokale Publikum fasziniert. 

Ganz besondere Glanzpunkte setzen dürfte dieses Mal Wonhee Bae, die erste Violinistin des Esmé Quartets, die auf einer Violine von Andrea Guarneri aus dem Jahr 1690 spielt. Der italienische Geigenbauer war Lehrling von Antonio Stradivari. In die Hände der Musikerin gelangt das wertvolle Stück dank des Engagements eines Langener Bürgers, der es kostenfrei zur Verfügung stellt.

Hinter diesem Modell steht die Violin Assets GmbH mit Sitz in Frankfurt und auf Schloss Bedburg bei Köln. Sie vermittelt als solide Sachwertanlage den Verkauf von hochwertigen Streichinstrumenten. Und damit diese auch gespielt werden, kann der Investor auf eigenen Wunsch zum Sponsor werden und jungen Ausnahmetalenten Auftritte wie in Langen ermög-lichen.

Neben Wonhee Bae zählen Yuna Ha (zweite Violine), Jiwon Kim (Viola) und Yeeun Heo (Cello) zum Esmé Quartet, dessen Name sich von einem alten französischen Wort ableitet, das so viel wie „geliebt“ oder „geschätzt“ heißt. Die vier in Deutschland lebenden Koreanerinnen studierten gemeinsam an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln, freundeten sich an und teilen seitdem ihre große Leidenschaft an der Musik und an der Kunst. Als Streichquartett haben sie ein beachtliches Niveau erreicht. Ihr Zusammenspiel ist geprägt von heraus-ragender Harmonie und energischer Bühnenpräsenz. Lohn sind nicht nur ein begeistertes Publikum, sondern auch eine Reihe von Preisen bei internationalen Festivals zwischen London und Montreal.

Aktuell studieren die jungen Damen an der Musikhochschule Lübeck Kammermusik. Als Gewinnerinnen des internationalen Wigmore-Hall-Wettbewerbs für Streichquartette werden die Vier auf Tournee durch Großbritannien gehen und in einem Studio für ein britisches Label eine CD aufnehmen.

Die Geigerin Wonhee Bae verfügt auch solo über internationale Anerkennung. Zum Beispiel trat sie mit dem Russian National Orchestra auf, dem Philadelphia Youth Orchestra und dem Seoul Philharmonic Orchestra. Sie überzeugte bei den Salzburger Festspielen, in der Frank-furter Alten Oper genauso wie in bekannten Häusern in London, Prag oder Los Angeles. Ihre Konzerte werden regelmäßig von Rundfunk- und Fernsehanstalten in Europa, Asien und den USA gesendet.

Das nächste „Edle-Klänge“-Konzert ist ebenfalls schon in Aussicht: Unter dem Motto „Mit Brillanz und Leidenschaft“ wird Linda Guo am Sonntag, 5. April, auf einer ganz besonderen Violine von Giovanni Battista Guadagnini (1711 - 1786) spielen. Ihr Bruder Yuhao Guo be-gleitet sie dabei am Klavier. Die Namen sind nicht unbekannt im Petrus-Gemeindehaus: Bereits vor zwei Jahren hat das Geschwisterpaar dort seine Zuhörerinnen und Zuhörer ver-zaubert.

Karten für beide Konzerte sind an der Abendkasse und vorab online unter www.adticket.de für 17,50 Euro erhältlich. Die Rufnummer der Tickethotline lautet 06103 203-455.

 

 

 

 

Zurück