Aktuelles | Aktuelles Rathaus | Aktuelles Kultur/Freizeit | Aktuelles Stadtbücherei

Die Liebe zum Buch wecken

Langens beste Vorleser beim Sparkassenwettbewerb am Start

27.01.2020
Vorlesewettbewerb - Die Liebe zum Buch wecken
Das sind die zehn besten Vorleser aus den vierten Klassen der fünf Langener Grundschulen. Foto: Stupp/Stadt Langen

Ohne über schwierige Wörter zu stolpern, flüssig zu lesen und die Spannung einer Geschichte rüberbringen - das können die besten Vorleserinnen und Vorleser aus den vierten Klassen der Langener Grundschulen. Bewiesen haben sie ihr Talent beim Vorlesewettbewerb in der Stadtbücherei, den die Stiftung der Sparkasse Langen-Seligenstadt bereits zum zwölften Mal in Langen ausgelobt hat. Ziel ist es, bei den Kindern die Freude und Begeisterung am Lesen zu wecken sowie Lust auf die Welt der Bücher zu machen. Gleichzeitig wird dadurch auch die Sprach- und Lesekompetenz beim Nachwuchs gefördert.

Zehn Jungen und Mädchen aus der Sterzbachstadt hatten sich zuvor in schulinternen Wettkämpfen für das Finale qualifiziert haben. Mit von der Partie waren auch wieder zwei Schüler der Egelsbacher Wilhelm-Leuschner-Schule. Alle hatten jeweils fünf Minuten Zeit, um ein Buch ihrer Wahl vorzustellen und eine Passage daraus zu lesen. Im Anschluss daran mussten sie noch einmal zwei Minuten lang einen unbekannten Text vorlesen. Die dreiköpfige Jury hatte die Qual der Wahl, die beiden Gewinner aus dem Kreis der Stadtbesten auszuwählen. Den Teilnehmern winkten als Prämie jeweils ein persönlicher Büchergutschein über zehn Euro. Darüber hinaus erhielten die Schul-Ersten Literatur-Kupons jeweils im Wert von 100 Euro für ihre Klassenbüchereien. Darüber hinaus heimsten die beiden Stadt-Sieger Lektüre-Bons im Wert von 200 Euro für die Bibliotheken ihrer Schulen ein.

Gegen die starke Konkurrenz konnten sich Marlene Sarholz und Giulia Tziridis durchsetzen. Sie besuchen die Albert-Schweizer-Schule beziehungsweise die Geschwister-Scholl-Schule. Egelsbacher Stadtsieger wurden Linus Wekenborg und Jule Knöß von der Wilhelm-Leuschner-Schule. Den Wettbewerb gibt es nicht nur in Langen und Egelsbach, sondern auch in anderen Kommunen im Kreisgebiet.

Alle Teilnehmer der Vorlese-Endrunde wurden im Anschluss ausgezeichnet. Aus Langen waren das - neben den beiden Stadtsiegern - auch Elif Deniz (Albert-Schweizer-Schule), Nele Götz (Geschwister-Scholl-Schule), Jayda Kölbel und Moritz Werner (Ludwig-Erk-Schule), Fee Berger und Max Sorgenfrei (Sonnenblumenschule) sowie Paul Fritzsche und Ben Schneemeier (Wallschule).

Zurück