Aktuelles Rathaus | Aktuelles Umwelt und Klima | Slider Startseite

Bienenweide im Belzborn

23 neue Bäume und rund 2.000 Sträucher

14.12.2020

23 neue Bäume und mehr als 2.000 einheimische Sträucher will die Stadt bis zum kommenden Frühling um das neue Wohngebiet „Belzborn-Ost“ und an der Darmstädter Straße pflanzen. Bei den Gehölzen handelt es sich unter anderem um Felsenbirne, Haselnuss, Hartriegel, Kornelkirsche und Holunder. Sie sind aus Naturschutzgründen besonders wertvoll, da sie zahlreichen Tieren Nahrung und Schutz bieten. Die Eingrünung ist Teil des Bebauungsplans und dient als Ausgleichsfläche für die gebauten Häuser und Straßen. Die Gestaltung des neuen Ortsrandes geht auf Anregung der Naturschutzbehörde zur Berücksichtigung des Landschaftsbildes zurück und soll einen harmonischen Übergang von den Hausgärten zu Wiesen und Äckern herstellen.

Entlang der Darmstädter Straße werden alleeartig Bergahorne gesetzt. Der Standort bietet viel Platz für die Krone und freien Wurzelraum ohne Bodenverdichtungen. An vergleichbaren Habitaten - wie an der Mörfelder Landstraße - wurden mit ihnen gute Erfahrungen gemacht. Daneben finden auch Feldahorne am Ortsrand der Sterzbachstadt eine neue Heimat. Alle Baumarten gelten dank ihrer frühen nektarreichen Blüten als gute Bienenweiden.

Zurück