Aktuelles Rathaus | Aktuelles Kinder/Jugendliche | Aktuelles Familie/Soziales

Zum 30. Mal Aktion „Sicherer Bus“

Beim Malwettbewerb brachten Abc-Schützen Eindrücke zu Papier

18.02.2019
Zum 30. Mal Malwettbewerb Sicherer Bus
Diese Abc-Schützen haben sich erfolgreich am Malwettbewerb der Aktion „Sicherer Bus“ beteiligt und nahmen jetzt ihre Siegerurkunden in Empfang. Den stolzen Schülerinnen und Schülern gratulierten (hinten von links) Michael Kohler (Stadtwerke), Torsten Reuter (Sparkasse Langen-Seligenstadt), Brigitte Ravensberger (Stadtwerke) und Stadtwerke-Direktor Manfred Pusdrowski. Foto: Sorger/Stadtwerke

Mit dem Stadtbus kommen kleine Kinder sicher in die Schule und wieder zurück. Wenn sie alleine unterwegs sind, ist es aber sinnvoll, die Busfahrt vorher zu üben. Deswegen veranstalten die Stadtwerke Langen als Betreiber der Linien die Aktion „Sicherer Bus“ – und das jetzt schon zum 30. Mal. Alle rund 580 Abc-Schützen aus Langen und Egelsbach wurden im vorigen Herbst zur Probefahrt eingeladen und lernten, wie sie sich beim Ein- und Aussteigen und im Bus verhalten. Anschließend brachten sie ihre Erlebnisse mit bunten Stiften zu Papier. Aus dem großen Bilderberg hat inzwischen eine Jury das jeweils beste Werk für jede Klasse ausgewählt.

Im Kasino der Stadtwerke nahmen die stolzen Siegerinnen und Sieger jetzt ihre Preise entgegen. Gewonnen haben aber alle, weil das von den Stadtwerken und der Sparkasse Langen-Seligenstadt gestiftete Geld von 100 Euro je prämiertem Bild für die Klassenkasse bestimmt ist. Zusätzlich gab es kleine Präsente. Im Beisein von Lehrern, Eltern und Großeltern war die Veranstaltung für die Abc-Schützen natürlich etwas ganz Besonderes. Die Stadtwerke präsentieren die prämierten Werke nun für einige Wochen im Foyer ihres Verwaltungsgebäudes an der Weserstraße 14. 

Bei den Bildern kam es weniger auf zeichnerische Talente an. Vor allem ging es darum, Eindrücke vom Busfahren rüberzubringen wie die Haltestelle, das Fahrplanschild, den Papierkorb oder die Halteschlaufen in dem Fahrzeug. Stadtwerke-Direktor Manfred Pusdrowski betonte bei der Preisverleihung, dass sich die Aktion in den vergangenen drei Jahrzehnten bewährt habe und dazu beitrage, dass den Mädchen und Jungen auf ihrem Schulweg nichts passiert. „Wir werden sie deswegen auch in Zukunft wieder anbieten.“ Pusdrowski dankte den Lehrkräften für ihre Unterstützung, ebenso der Sparkasse Langen-Seligenstadt und dem Busbetreiber Georg Becker GmbH & Co.

Beim Malwettbewerb ausgezeichnet wurden die Bilder von Luke Gölitzer, Meysam Nazari und Maher Tobaji (Geschwister-Scholl-Schule), Kristiana Dimitrova, Valentina Weigand, Morla Spielvogel, Levi Freund und Felix Rau (Albert-Schweitzer-Schule), Salma El Mohasir Mohamed, Finja Köckritz, Christina Terschanski, Darius Penner, Sara Alabdullah, Irem Sisova und Younes Mohammadi (Sonnenblumenschule), Marie Wegrzyn und Lisa Eisel (Wallschule), Ipek Kyashif, Lenny Mick Simic, Katia Carias, Elaine Konzock und Sophia Kriger (Ludwig-Erk-Schule) sowie Natalia Hadamek, Annika Schroth, Anne Jauß, Marie Gömmel und Lotta Frerichmann von der Wilhelm-Leuschner-Schule in Egelsbach.

Zurück