Aktuelles Rathaus | Aktuelles Bebauungsplanung | Slider Startseite

Verkehrsknotenpunkt wird sicherer und attraktiver

Baubeginn für den Kreisel an der Raiffeisenstraße

13.02.2017

Es ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer modernen und bedarfsgerechten Verkehrsführung im Langener Wirtschaftszentrum: Am Montag, 20. Februar, beginnt der Bau des neuen Kreisverkehrs an der Kreuzung Pittler-, Raiffeisen- und Ampèrestraße. Das Projekt, das jetzt erst einmal zu Verkehrsbehinderungen führt, schafft die Voraussetzungen für die weitere Entwicklung an der Pittlerstraße. Die MP Holding GmbH, der Projektentwickler des gebauten MULTIPARKS, spielt eine maßgebliche Rolle. 

Bereits vor dem Spatenstich des MULTIPARKS war klar, dass die Straßenführung kurz vor der Auffahrt zur Nordumgehung dem zukünftigen Fahrzeug-Aufkommen nicht mehr gerecht wird. Untermauert durch eine Verkehrszählung und ein Gutachten, sahen die Fachleute den Bau eines Kreisverkehrs an der Einmündung Raiffeisenstraße als zwingend notwendig an, um den Bebauungsplan in diesem Gebiet umzusetzen. In einem städtebaulichen Vertrag erklärte sich die MP Holding GmbH bereit, den Kreisel zu realisieren und die Raiffeisenstraße für die Stadt auszubauen. 

„Der Kreisel verbessert die Leistungsfähigkeit und erhöht die Verkehrssicherheit“, erklärt Lars Wichmann vom beauftragten Ingenieurbüro Schweiger + Scholz aus Bensheim. Auch barrierefreie Gehwege und Bushaltestellen, eine breitere Fahrbahn und neu angelegte Parkstreifen entlang der Raiffeisenstraße sehen die Entwürfe vor, die Wichmann dieser Tage beim Business Frühstück der Langener Wirtschaftsförderung und der MP Holding GmbH vorstellte. Im Zuge der Bauarbeiten werden die Wasser- und Gasleitungen durch die Stadtwerke verlegt oder saniert. Auch die Telekom nutzt die Gelegenheit, um ihre Kommunikationskabel zu erneuern.

Mitte Juli soll der neue Kreisel, der anschließend mit dekorativen Stauden bepflanzt wird, in Betrieb gehen. Schilder an der Nordumgehung und der Mörfelder Landstraße weisen auf die geänderte Verkehrsführung während der Bauarbeiten hin. Die Brücke der Pittlerstraße über die Nordumgehung ist während des Kreiselbaus in beide Richtungen gesperrt. Das bedeutet: Wer aus westlicher Richtung über die Nordumgehung kommt und in den nördlichen Teil des Wirtschaftszentrum möchte, muss bis zur Ausfahrt Hans-Kreiling-Allee und von dort über die B486 zurück zur Ausfahrt Ohmstraße. Gleich im Anschluss der Kreiselbauarbeiten ist dann die Raiffeisenstraße an der Reihe. Die Arbeiten dort sind voraussichtlich im Dezember beendet. Die Umleitung zur Raiffeisenstraße führt während der gesamten Bauzeit über das Gelände des MULTIPARKS und trifft dort wieder auf die Raiffeisenstraße.

„Der Bau des Kreisels ist die Konsequenz aus der Flächenentwicklung entlang der Bahnlinie“, sagt Bürgermeister Frieder Gebhardt. „Durch die verbesserte Verkehrssituation wird das Gebiet deutlich attraktiver für die Ansiedlung neuer und die Entwicklung bestehender Unternehmen.“ Um den Wirtschaftsstandort Langen weiter konkurrenzfähig zu halten, sei der Ausbau der Verkehrsinfrastruktur unbedingt notwendig.

Kontakt MP Holding GmbH:

MP Holding GmbH
Katrin Riebel (Marketing)
Blumenstraße 17
80331 München
Telefon: 089 217521165
E-Mail: riebel@mpholding.de
Internet: www.mpholding.de

Zurück