Corona-Pandemie: Bitte die Informationen auf der Startseite www.langen.de beachten!

Aktuelles Rathaus | Slider Wirtschaft

Trinkwasserbehälter wird saniert

Stadtwerke investieren in hohe Qualität der Versorgung

17.02.2020
Trinkwasserbehälter wird saniert
Die Baustelle am Wasserwerk West reicht bis auf die verlängerte Paul-Ehrlich-Straße. Foto: Döring/Stadtwerke Langen

Sauberes Trinkwasser ist das wichtigste Lebensmittel. Vor Ort versorgen die Stadtwerke Langen alle Bürgerinnen und Bürger mit dem kühlen Nass und kümmern sich um insgesamt 160 Kilometer Trinkwasserleitungen in Langen und Egelsbach. Damit der hohe Qualitätsstandard erhalten bleibt, wird das Netz regelmäßig überprüft und gewartet. Das gilt auch für die sechs Wasserspeicher im Stadtgebiet. Einer von ihnen wird derzeit saniert.

Ganze 3.000 Kubikmeter fasst das vier Meter hohe Reservoir an der verlängerten Paul-Ehrlich-Straße. Der Bau mit einem Durchmesser von 32 Metern, gefliestem Boden und beschichteten Wänden besteht seit 1995. Die durchschnittliche Betriebszeit eines solchen Behälters liegt nach Angaben der Stadtwerke bei 30 Jahren, so dass jetzt eine Runderneuerung fällig war.

Seit Ende des vergangenen Jahres laufen die Arbeiten, die auch geringfügig Auswirkungen auf den Forstverkehr haben. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle problemlos passieren. Bis Ende März soll alles fertig sein. Dann sind die alten Fliesen herausgestemmt, die bisherige Farbbeschichtung mittels Wasserstrahlverfahren entfernt und eine neue, rein mineralische Beschichtung aus Spritzbeton an Wänden, Decken und Fußböden aufgebracht. Künstliche Materialien oder harte Chemikalien kommen nicht zum Einsatz. Nach Inbetriebnahme wird der Speicher wieder befüllt. Das dort gelagerte Wasser hat die Filteranlagen bereits durchlaufen und kann somit direkt in die Hausleitungen eingespeist werden. Insgesamt 350.000 Euro investieren die Stadtwerke in die Sanierung.

Zurück