Aktuelles | Aktuelles Rathaus | Aktuelles Wahlen

Startschuss für Abstimmung zum Europaparlament

Briefwahl eröffnet/In Langen weniger Wahllokale

15.04.2019

Europa wählt. Bis zur Abstimmung vom 23. bis 26. Mai ist es zwar noch eine Weile hin. Aber die Vorbereitungen sind längst angelaufen, auch in Langen, wo wie überall in Deutschland der Urnengang für den 26. Mai terminiert ist. Die heiße Phase beginnt am 15. April. Von diesem Tag an ist das Wählerverzeichnis scharf geschaltet. In ihm stehen alle Wahlberechtigten- also sowohl Deutsche als auch Unionsbürger, die schon bei der vorigen Europawahl eingetragen waren und weiter hier leben. Hinzu kommen Unionsbürger, die zur anstehenden Wahl bereits einen Antrag auf Aufnahme in das Verzeichnis gestellt haben.

Da die Wahlbenachrichtigungen in Hessen zentral versendet werden, kann es bis zum 4. Mai dauern, bis alle zugestellt sind. Unabhängig davon können ab sofort Briefwahlunterlagen beantragt werden. Zum einen über die städtische Homepage www.langen.de unter dem Menüpunkt Wahlen/überregionale Wahlen/Europawahl. Hier gibt es einen Link zur Beantragung eines Wahlscheines über eine gesicherte Verbindung. Zum anderen mit einem formlosen Brief (Stadt Langen – Der Magistrat – Wahlamt, Südliche Ringstraße 80, 63225 Langen) oder einer E-Mail an wahlen@langen.de. Angegeben werden müssen Name, Geburtsdatum und Anschrift. Auf Wunsch geht der Versand an eine abweichende Adresse. Wer die Wahlbenachrichtigung in Händen hält, findet einen Briefwahlantrag auf der Rückseite.

Überdies kann vorab während der Öffnungszeiten des Bürgerbüros (Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und zusätzlich Dienstag und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr) mit den im Rathaus beantragten Unterlagen gewählt werden. Vom 15. April an stehen zwei Kabinen bereit. Über das Telefon ist es laut Gesetzeslage nicht möglich, die Papiere für die Briefwahl anzufordern. Unionsbürger, die nicht im Wählerverzeichnis stehen, aber in Deutschland wählen möchten, können bis zum 5. Mai einen entsprechenden Antrag stellen. Das erforderliche Dokument steht auf der Internetseite des Bundeswahlleiters (www.bundeswahlleiter.de) zum Download bereit und ist im Rathaus erhältlich.

Bei der Abstimmung über das Europäische Parlament können die Wahlberechtigten jeweils nur eine Stimme abgeben. Das macht die Auszählung relativ einfach. Weil auch die Briefwahl immer mehr zunimmt, wurden die Wahllokale in Langen von 25 auf 13 reduziert. Deshalb sollten sich alle Wählerinnen und Wähler genau auf ihrer Benachrichtigung anschauen, welches Wahllokal dort aufgeführt ist. Auf www.langen.de gibt es außerdem eine Straßenliste mit den jeweiligen Adressen zur Stimmabgabe.

 

Zurück