Aktuelles | Aktuelles Rathaus | Aktuelles Familie/Soziales

Stadt Langen sucht „FSJler“

Fachdienst Soziales und Wohnen vergibt Stelle an Freiwillige

24.07.2017

Das freiwillige soziale Jahr (FSJ) ist eine prima Möglichkeit, erste Erfahrungen in der Berufswelt zu sammeln und sich sozial zu engagieren. Wer Lust hat bei der Unterbringung von Flüchtlingen zu helfen, kann beim städtischen Fachdienst für Soziales und Wohnen mitmachen. Dort ist ab August eine Stelle zu vergeben.

Ein Jahr lang unterstützen die FSJler die Kolleginnen und Kollegen aus dem Rathaus. Sie helfen bei der Möblierung von Wohnungen oder bei kleinen Reparaturen, vereinbaren bei Möbelspenden die Besichtigungstermine, übernehmen leichte Büroaufgaben, erklären Flüchtlingen die Mülltrennung und die Hausordnung oder nehmen Mängel in Wohnungen auf.

Für ihren Einsatz erhalten die Freiwilligen ein monatliches Taschengeld in Höhe von 300, ab dem vierten Monat gibt es 330 Euro. Voraussetzungen für das Engagement sind ein Pkw-Führerschein und handwerkliches Geschick.

Informationen rund um das freiwillige soziale Jahr im Flüchtlingsbereich erhalten alle bei Heike Kratz, Fachdienst Soziales und Wohnen, unter der Telefonnummer 06103 203-550. Wer sich direkt bewerben möchte, schickt seine Unterlagen an Volunta, Langestraße 57, 60311 Frankfurt.

 

 

Zurück