Aktuelles Rathaus | Aktuelles Kinder/Jugendliche | Aktuelles Familie/Soziales | Slider Startseite

Neue Perspektiven für Schulkinderbetreuung

Schüler- und Familienzentrum Domizil für Sonnenblumenschule

21.10.2019

Im Schüler- und Familienzentrum an der Elisabeth-Selbert-Allee sollen künftig nur noch Grundschulkinder betreut werden. Hintergrund ist, dass der Förderverein der Sonnenblumenschule dringend mehr Räumlichkeiten braucht. Geht es nach dem Magistrat soll die Einrichtung im Langener Nordend bereits ab Januar ausschließlich vom Förderverein genutzt werden.

Das Gebäude zwischen Schulgelände, Sportzentrum Nord und Jugendzentrum wird bereits zum Teil vom Förderverein genutzt, beherbergt aber auch Angebote für alle Generationen. Die sollen – sofern die Stadtverordneten dem Plan zustimmen – ins Katharina-von-Bora-Haus der evangelischen Kirchengemeinde an der Westendstraße 70 umziehen. Dort steht bislang die Seniorenarbeit im Mittelpunkt.

Schon mehrfach hatten das Familienzentrum und das Katharina-von-Bora-Haus erfolgreiche Gemeinschaftsprojekte wie Bingo-Abende auf die Beine gestellt. Mit dem Umzug der städtischen Initiative an die Westendstraße gäbe es nach Ansicht des zuständigen Fachdienstes Migration, Jugend, Spielplätze noch mehr Möglichkeiten, Angebote zu verzahnen. Vor allem mit Blick auf alternde Generationen mit Migrationshintergrund sei die Kooperation chancenreich.

Über die Umzugspläne entscheidet die Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag, 5. Dezember. Zuvor beschäftigen sich die Lokalpolitiker im Ausschuss für Soziales, Kultur und Sport (24. Oktober) sowie im Haupt- und Finanzausschuss (31. Oktober) mit der Vorlage.

©

Zurück