Aktuelles Rathaus | Aktuelles Bebauungsplanung | Slider Startseite

Neue Fahrradboxen am Langener Bahnhof

Mehr Abstellmöglichkeiten für Pendler an der Westseite

10.04.2017
Neue Radboxen am Bahnhof
Die neuen Fahrradboxen am Bahnhof: In ihnen sind die Drahtesel sicher geparkt Foto: Stupp/Stadt Langen

Sieben neue Fahrradboxen und -ständer für 29 Drahtesel stehen jetzt für Pendler an der Westseite des Langener Bahnhofs bereit. In den Metallkästen sind die Räder vor Diebstahl und Vandalismus gut geschützt. Die bereits vorhandenen Abstellmöglichkeiten auf der Ostseite der Eisenbahntrasse reichten wegen der großen Nachfrage nicht mehr aus. 

Die Kosten liegen bei rund 35.000 Euro. Gefördert wird die Aktion durch das Land Hessen. „Von ihm erwarten wir einen Zuschuss von rund 16.000 Euro“, erklärt Erster Stadtrat Stefan Löbig. Die Anschaffung war nur möglich, da sich die Städte Langen, Bad Vilbel, Niederdorfelden, Nidderau, Schöneck, Neu-Isenburg und Dreieich auf Initiative der Regionalverbandes zusammengetan haben, um in interkommunaler Zusammenarbeit neue Fahrradparkanlagen an ihren Bahnhöfen zu schaffen. Jede einzelne Stadt hätte mit ihren geplanten Vorhaben die Grenze von 100.000 Euro unterschritten, die mindestens ausgegeben werden müssen, um an den hessischen Fördertopf zu kommen. Diese Summe musste mindestens zusammenkommen, um von den Unterstützungsmitteln des Landes zu profitieren. Gemeinsam war das kein Problem.

Vermietet werden die Boxen von der Stadt für jeweils sieben Euro im Monat, allerdings sind derzeit schon alle der sieben Boxen vermietet. Interessenten, die sich auf die Warteliste setzen lassen möchten, wenden sich an Marita Hesse, Telefon: 203-516, E-Mail: mhesse@langen.de.

Zurück