Aktuelles | Aktuelles Rathaus

Gelebtes Europa: Junge Polen besuchen Langen

Austauschschüler aus Kodrab zu Gast im Rathaus

20.05.2019
Junge Polen besuchen Langen
Freuten sich über den Empfang im Rathaus: die Schüler aus Kodrab und Langen mit ihren Lehrkräften und Bürgermeister Frieder Gebhardt. Foto: Stupp/Stadt Langen

Herzlich willkommen in Langen – Serdecznie witamy: Mit dieser Begrüßung in deutscher und polnischer Sprache hieß Bürgermeister Frieder Gebhardt 14 polnische Schülerinnen und Schüler aus Kodrab im Kreis Radomsko in der Nähe der Stadt Lodz, ihre deutschen Freunde und Lehrer im Langener Rathaus willkommen.

Eine Woche lang wohnten die Jugendlichen bei deutschen Gastfamilien und nahmen im Dreieich-Gymnasium und der Adolf-Reichwein-Schule am Unterricht teil. Auf dem Programm standen unter anderem Ausflüge nach Frankfurt, zum Flughafen der Mainmetropole und nach Mainz. Höhepunkt war die Fahrt ins elsässische Colmar und nach Straßburg mit einer Visite des Europäischen Parlaments.

Der Besuch der jungen Leute fiel mit dem 8. Mai zusammen, der in den Geschichtsbüchern als Tag der Befreiung verankert ist. Überall in Europa gedenken die Menschen dem Ende des Zweiten Weltkriegs mit seinen Millionen von Toten. Mit Polen verbindet Deutschland dabei ein besonderes Schicksal. Hier nahm das Unheil seinen Lauf, als deutsche Truppen vor 80 Jahren - am 1. September 1939 - im Westen des Landes einmarschierten.

„Ich bin erst nach Ende des Zweiten Weltkrieges geboren, habe aber die Auswirkungen auch danach noch zu spüren bekommen. Als ich in eurem Alter war, hatte niemand so einfach die Möglichkeit, durch Europa zu reisen“, sagte Bürgermeister Frieder Gebhardt am Rednerpult. Eine der Lehrerinnen übersetzt die Rede des Stadtoberhaupts. „Ich habe mich nie für die Verbrechen anderer Generationen verantwortlich gefühlt“, erklärte Gebhardt. „Allerdings fühle ich mich dafür zuständig, in der Gegenwart und Zukunft solche schrecklichen Dinge abzuwenden. Und diese Verantwortung habt ihr auch.“ Nach diesen ernsten Worten zollte der Verwaltungschef den beteiligten Lehrkräften Respekt für die Organisation der Reise und gab den Langener Schülerinnen und Schülern ein besonders herzliches Dankeschön für die Gasteltern mit auf den Weg.

Seit 2003 gibt es die Begegnungen zwischen Langen und dem polnischen Kreis Radomsko, der mit dem Kreis Offenbach verschwistert ist.

Zurück