Aktuelles | Aktuelles Rathaus | Aktuelles Ukrainehilfe | Slider Startseite

Erstes ukrainisches Baby in Langen geboren

05.09.2022
Bürgermeister Jan Werner gratuliert zum ersten ukrainischen Baby in Langen [(c): Stadt Langen]
Stolz zeige die glückliche Mutter Yulia Bronnikova ihren Sohn Bory Bürgermeister Jan Werner bei seinem Besuch. Der kleine Junge, der als erstes ukrainisches Baby seit Kriegsbeginn in Langen geboren wurde, nahm den hohen Besuch mit Gelassenheit. Foto: Stupp/Stadt Langen

Der kleine Borys ist das erste ukrainische Kind, das seit Kriegsbeginn in Langen geboren wurde. Das Licht der Welt erblickte er am 29. Juli. Zusammen mit seiner Mutter Yulia Bronnikova und seiner zweijährigen Schwester Kira lebt der Junge in Oberlinden, nachdem die Familie wegen des russischen Überfalls auf die Ukraine ihre Heimatstadt Charkiw verlassen musste.

Zu den ersten Gratulanten zählte Bürgermeister Jan Werner. Yulia Bronnikova bedankte sich bei ihm für sein großes Engagement bei der Wohnungssuche, nachdem sie im März als Hochschwangere nach Langen gekommen war. Außerdem sprach sie der Verwaltung und den Langener Bürgern ihren Dank aus für ihre freundliche Aufnahme in der Sterzbachstadt und die Hilfe, die sie von vielen Seiten bekommen habe. Das erleichtere ihr die schwere Situation, mit den beiden Kindern so weit weg von der Heimat, der Familie und ihren Freunden leben zu müssen, sehr. Natürlich hofft sie, bald wieder in ihr Land zu ihrer Familie zurückkehren zu können, doch bis dahin freut sie sich, in Langen so gut aufgenommen worden zu sein.

Zurück