Aktuelles | Aktuelles Rathaus | Aktuelles Kinder/Jugendliche | Aktuelles Familie/Soziales

Elternservice leistet gute Arbeit

Magistrat will Betreuungsplätze im ZenJA finanziell fördern

16.04.2018

Die Nachfrage nach Betreuungsmöglichkeiten für Kinder in Langen ist ungebrochen hoch. Der Elternservice im Zentrum für Jung und Alt (ZenJA) trägt seit 2017 mit dem Projekt „Kinderwohnung Langen“ zum Ausbau des Angebots bei und kann durch die Festanstellung von Kindertagespflegerinnen und -pflegern zehn Plätze anbieten. Der Magistrat honoriert die Bemühungen der Initiative, zusätzliche Kapazitäten zu schaffen, und möchte sie – wie schon in der Vergangenheit - mit einer jährlichen Finanzspritze von 28.000 Euro bis 2020 fördern.

Die Partnerschaft mit freien Trägern ist fester Bestandteil des Langener Betreuungskonzepts. „Der Elternservice im ZenJA leistet sehr gute Arbeit bei der Kindertagespflege und ist ein verlässlicher Kooperationspartner. Wir freuen uns darauf, auch weiterhin erfolgreich zusammenzuarbeiten, um so die Versorgungssituation bei uns zu verbessern,“ sagt Erster Stadtrat Stefan Löbig.

Seit 1996 engagiert sich der Elternservice in der Kinderbetreuung und der Aus- und Fortbildung von Tagesmüttern und –vätern. Dazu kommen noch Spiel- und Bewegungsgruppen für Eltern mit Babys und Kleinkindern. Ob die Fördermittel auch weiterhin gewährt werden, entscheidet die Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag, 17. Mai. Vorher beraten die Fraktionsvertreter im Ausschuss für Soziales, Kultur und Sport (Donnerstag, 19. April) sowie im Haupt- und Finanzausschuss (Donnerstag, 26. April) darüber.

Zurück