Aktuelles Wahlen

Briefwahl nimmt Fahrt auf

Rund 25.000 Stimmberechtigte in Langen

22.10.2018

Nach der Bayernwahl blickt die ganze Republik mit Spannung nach Hessen, wo am Sonntag, 28. Oktober, die Entscheidung fällt, wie sich der künftige Landtag zusammensetzt. Außerdem geht es bei der zeitgleich angesetzten Volksabstimmung um 15 Änderungen in der Landesverfassung. In Langen können rund 25.000 Stimmberechtigte in 25 Wahllokalen ihr Kreuzchen machen. Ihre Einteilung hat sich gegenüber der Bundestagswahl 2017 nicht geändert. Die genaue Adresse steht auf den inzwischen zugestellten Wahlbenachrichtigungen.

Wegen der Bauarbeiten zur Erweiterung der Kindertagesstätte Sonnenschein an der Ohmstraße 24 kann das dortige Wahllokal 25 nur über den Eingang Carl-Schurz-Straße erreicht werden. Wem der Umweg zu beschwerlich ist, hat die Möglichkeit, von der Briefwahl Gebrauch zu machen. Das haben bisher (Stand 16. Oktober) rund 3.000 Personen in Langen bereits getan. Wer sich für diese Alternative entscheidet, muss darauf achten, dass sein Wahlbrief bis Sonntag, 28. Oktober, 18 Uhr, dem Wahlamt im Rathaus, Südliche Ringstraße 80, zugegangen ist. Alle später eingehenden Wahlbriefe werden nicht mehr gewertet.

Briefwahl kann noch bis Freitag, 26. Oktober, beim Wahlamt beantragt werden. Bei einer kurzfristigen Erkrankung ist es auch möglich, die Unterlagen noch bis zum Wahlsonntag, 15 Uhr, im Rathaus abzuholen. Es ist für solche Fälle am Samstag (27. Oktober) von 10 bis 12 Uhr und am Wohlsonntag ab 8 Uhr geöffnet. Telefonische Rückfragen beantwortet das Wahlamt unter 06103 203-722.

Die Forschungsgruppe Wahlen für das ZDF und infratest dimap für die ARD werden in den Wahlbezirken 4 (Adolf-Reichwein-Schule), 5 (Kita Rappelkiste, Uhlandstraße), 6 (Wallschule) und 15 (Geschwister-Scholl-Schule) die Wählerinnen und Wähler nach der Stimmabgabe anonym und freiwillig befragen. Das dient dazu, Hochrechnungen und Auswertungen zu erstellen.  

Damit es nicht zu Verwechslungen kommt, sind die Stimmzettel für die Landtagswahl auf der Vorderseite in rosa gehalten. Die Stimmzettel für die Volksabstimmung sind grün. Informationen über diese lagen der Wahlbenachrichtigung bei. Die Volksabstimmung ist in Teil A und B eingeteilt. In Teil A kann über alle 15 Gesetze einheitlich abgestimmt werden, in Teil B ist die Einzelabstimmung möglich. Wird in beiden Teilen gekreuzt, gehen die Einzelabstimmungen der Globalabstimmung vor. Durch die Einzelabstimmung wird die Auswertung sehr umfangreich. Deswegen wird das Langener Ergebnis erst am Montagnachmittag vorliegen

Anders ist es bei der Landtagswahl. Mit den ersten Ergebnissen rechnet Erster Stadtrat Stefan Löbig gegen 19 Uhr. Nach Schließung der Wahllokale um 18 Uhr  werden die aus den Wahllokalen eingehenden Zahlen im Stadtverordnetensitzungssaal im Rathaus präsentiert, zusammen mit dem landesweiten Trend. Die Bevölkerung ist dazu herzlich eingeladen. Auch auf der Webseite der Stadt Langen (www.langen.de) können die Ergebnisse angeschaut werden.

Symbol Beschreibung Größe
PM_2018_10_18_Landtagswahl - Briefwahl nimmt Fahrt auf - Stadtplanausschnitt
0.2 MB

Zurück