Aktuelles Rathaus

Auf dem Weg zur Straßenbeitragssatzung

02.10.2017

In Langen laufen die Vorbereitungen für die von der Stadtverordnetenversammlung beschlossene Straßenbeitragssatzung, die allerdings erst in zwei Jahren greift. Bei der Satzung geht es darum, dass sich die Haus- und Grundstückseigentümer durch Beiträge an der grundhaften Erneuerung bestehender Straßen beteiligen. Die Kreisaufsicht hatte dies wiederholt gefordert. Andernfalls hätte die Gefahr bestanden, dass der städtische Haushalt nicht genehmigt wird.

Nun muss die Stadt eine gesicherte Grundlage für die Beitragsabrechnung schaffen. Dazu sind im Oktober Mitarbeiter der Firma A.D.N. Consulting im Auftrag der Verwaltung im Stadtgebiet unterwegs, um grundstücksbezogene Daten zu ermitteln. Sie machen Fotos und halten fest, wie viele Geschosse die jeweiligen Häuser haben. Das Unternehmen aus Pohlheim ist spezialisiert auf kommunale Dienstleistungen und erfahren in der Erhebung von Geo-Informationen. Die Fachleute können sich ausweisen und sind nur außerhalb der Gebäude tätig.

Die Stadt will spätestens nächstes Jahr im Sommer eine Bürgerinformationsveranstaltung rund um die Straßenbeiträge veranstalten. Erste Bescheide flattern nicht vor 2019 ins Haus.

Zurück