Aktuelles Rathaus | Aktuelles Umwelt und Klima

Umfrage zum Paddelteich

Nutzer des Naherholungsgebietes können ihre Meinung äußern

01.09.2023

Wie geht es weiter am Paddelteich? Drei Varianten zur zukünftigen Gestaltung des Naherholungsziels im Mühltal stehen zur Debatte, doch noch ist keine Entscheidung in eine Richtung gefallen. Die Langener Stadtverordnetenversammlung möchte zu diesem wichtigen und sicherlich auch emotionalen Thema die Meinung der Nutzer des Naturlebensraums und Freizeitareals kennen lernen. Die Stadt hat deshalb unter www.paddelteich.de sowohl alle Informationen zum Ist-Zustand und den Gestaltungsmöglichkeiten zusammengefasst als auch eine Umfrage eingestellt. Diese können Langenerinnen und Langener sowie alle Besucher von außerhalb zwischen dem 1. September und dem 1. Oktober ausfüllen. Die Teilnahme erfolgt anonym.

Risse und Absenkungen in der Staumauer, der gesamte Uferbereich unterspült und nicht mehr verkehrssicher – der Handlungsbedarf am Paddelteich ist unstrittig. Experten für wasserwirtschaftliche Planungen und Gewässerschutz haben in einer Machbarkeitsstudie drei unterschiedliche Varianten erarbeitet. Diese werden auf der Internetseite anschaulich dargestellt. Dazu gibt es Hintergründe unter anderem zur Historie und den Klimaprognosen mit ihren Auswirkungen auf das Gewässer. Auch sind Mitarbeiter des städtischen Fachdienstes Bauwesen, Stadtplanung, Umwelt- und Klimaschutz am Sonntag, 3. September, von 12 bis 18 Uhr beim Langener Markt mit einem Infostand (nahe Lutherplatz) dabei, um die Varianten zu präsentieren und Fragen zu beantworten.

So informiert, kann jeder in der Umfrage seine Meinung äußern und sich aktiv daran beteiligen, wie der wichtige Naturlebensraum und die gleichzeitig beliebte stadtnahe Freizeit- und Naherholungsfläche zukünftig aussehen soll. Die Verantwortlichen der Stadt möchten dabei einerseits wissen, wie oft und warum die Menschen an den Paddelteich kommen. Andererseits haben die Befragten die Möglichkeit, anzugeben, was ihnen wichtig ist und was nicht. Auch können sie mit eigenen Worten Ideen, Vorschläge und Wünsche kundtun. Und schließlich ist natürlich interessant, welche der Varianten bevorzugt wird.

Die Teilnahme an der Umfrage nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Im Anschluss wertet der zuständige städtische Fachdienst die Antworten aus und stellt diese den Stadtverordneten für ihre Entscheidung zur Verfügung. Sie werden Ende dieses Jahres eine Empfehlung an den Eigentümer des Areals, die Stadtwerke Langen, aussprechen. Diese entscheiden abschließend über die Zukunft des Paddelteichs.

Zurück