Aktuelles | Aktuelles Rathaus | Aktuelles Wirtschaft | Aktuelles SO NAH, SO GUT, SO LANGEN | Slider Startseite | Slider Wirtschaft

Gut einkaufen, gut speisen

Weihnachtskarte und Gastroführer der Citymarketing-Initiative

29.11.2021

Das Jahr geht zu Ende, Weihnachten rückt immer näher. Doch vor der Besinnlichkeit an den Feiertagen steht erst einmal noch eine Zeit an, die viele Menschen in Stress und Hektik versetzt: Geschenke wollen gekauft, weihnachtliche Dekorationen besorgt, die Zutaten für das Festtagsmenü beschafft werden. Und dabei gilt: Das Gute liegt so nah – vor der eigenen Haustüre.

Weihnachtsgrüße aus Langen: Designer Frederik Janik hat für die Weihnachtspostkarte der Citymarketing-Initiative einen Bembel verpackt.
Wer mit offenen Augen durch Langen geht, wird es schnell feststellen: In den Geschäften der Sterzbachstadt gibt es eine überaus große Auswahl. Und das in netter Atmosphäre und deutlich entspannter als in den oftmals überlaufenen Großstätten und Mega-Konsumtempeln. Dazu kommt, dass den Verkäuferinnen und Verkäufern hier vor Ort mehr Zeit für Kundengespräche bleibt. Und was ist mehr wert als eine kompetente Beratung und die Möglichkeit, das Objekt der Begierde vor dem Kauf ausführlich zu begutachten?

Langens Einzelhändler sind gut vorbereitet auf das Weihnachtsgeschäft. Vor einem Jahr unterband der Lockdown von einem auf den anderen Tag den Besuch in fast allen Geschäften, doch davon ist in diesem Jahr nicht auszugehen. Allerdings hat Corona noch immer Auswirkungen: Probleme in den weltweiten Lieferketten haben zur Folge, dass manche Artikel rar sind. Und das betrifft nicht nur den Bereich Elektronik (Stichwort „Chipmangel“). Deshalb empfiehlt es sich, rechtzeitig loszuziehen, damit man nicht am Ende zwar Kerzen auf dem Weihnachtsbaum, aber keine Geschenke darunter sind.

Bei all den Problemen der vergangenen Monate, die die Einzelhändler viel Kraft und Energie gekostet haben, verzichtet die Citymarketing-Initiative in diesem Jahr auf eine groß angelegte Weihnachtskampagne, die zusätzlichen Aufwand bedeuten würde. „Aber natürlich werden wir trotzdem für den Einkauf vor Ort werben und unsere Geschäfte, aber auch die Restaurants damit unterstützen“, sagt Joachim Kolbe, der als städtischer Fachbereichsleiter unter anderem für Wirtschaftsförderungen den Zusammenschluss von Stadt, Handel und Gastronomie, Gewerbeverein, Verkehrs- und Verschönerungsverein sowie Banken koordiniert.

Gastroführer: In einem 100 Seiten starken Buch werden Langens Restaurants und Cafés präsentiert.
Speziell für dieses Weihnachtsgeschäft hat Citymarketing-Designer Frederik Janik, Geschäftsführer der Langener Agentur Siegel Buck Janik, eine Postkarte mit einem als Geschenk verpackten Bembel entworfen. „Es ist sozusagen die Fortsetzung der Karte mit dem Handkäs-Ei“, verrät er. Die Weihnachtskarte gibt es in den Geschäften mit dem Logo der Kampagne „So nah. So gut. So Langen.“, in denen auch die Langener Geschenkgutscheine angenommen werden. „Karte und Gutscheine kann man gut miteinander verbinden, das ergibt ein schönes Geschenk“, findet Bürgermeister Jan Werner. Aber natürlich eignet sich der verpackte Bembel auch perfekt dafür, um mit Grüßen aus Langen in alle Welt verschickt zu werden.

Zur Weihnachtszeit gehören aber nicht nur Geschenke, sondern auch Speis und Trank. Wer gerne selbst kocht, findet in Langen ebenfalls alles, was er für das perfekte Menü an Weihnachten oder an jedem anderen Tag braucht. Und wer sich einfach mal bekochen und bedienen lassen möchte (und damit auch den Abwasch hinterher los ist), für den bietet die Sterzbachstadt eine breite gastronomische Auswahl von der gutbürgerlichen Küche bis hin zu exotischen Spezialitäten aus fernen Ländern. Bereits in den zurückliegenden Monaten hat die Citymarketing-Initiative die vom Lockdown gebeutelten Gastronomen intensiv unterstützt, unter anderem mit großflächigen Plakatierungen, einem Restaurant-Tipps-Faltblatt und Social-Media-Aktivitäten. Jetzt kommt ein weiterer Baustein hinzu: ein rund 100-seitiger Gastroführer im handlichen Taschenformat. Die beiden Langener Fotografen Olaf Hermann und Detlef Möbius haben dazu viele Restaurants, Cafés und Kneipen besucht und die Betreiber perfekt in Szene gesetzt. Die Bilder waren teilweise bereits auf den Plakaten zu sehen und werden nun gebündelt als Buch präsentiert. „Da wird dem Leser beim Durchblättern garantiert das Wasser im Munde zusammenlaufen“, ist sich Joachim Kolbe sicher. Erscheinen soll er Anfang Dezember.

Weitere Informationen zur Citymarketing-Initiative findet sich auf der Webseite der Stadt www.langen.de in der Rubrik „Wirtschaft – So nah. So gut. So Langen.“ Aktuelle Neuigkeiten gibt es unter @sonahsogutsolangen auch auf den Facebook- und Instagram-Kanälen.

Zurück