Betriebs- und Nutzungsordnung

Die Abgabemöglichkeit von Abfällen ist ausschließlich Langener Bürgern vorbehalten. Bitte nehmen Sie deshalb Ihren Personalausweis mit, wenn Sie etwas zum Wertstoffhof bringen, da gelegentlich Kontrollen durchgeführt werden.

Auf dem Wertstoffhof ist oft eine Menge los: Müllfahrzeuge, Kehrmaschinen, Containerfirmen und private Anlieferer sind gleichzeitig unterwegs.

Damit der Betrieb störungsfrei ablaufen kann und niemand zu Schaden kommt, sind folgende Regelungen zu befolgen:

  • Auf dem Wertstoffhof gilt die Straßenverkehrsordnung
  • Es darf maximal Schrittgeschwindigkeit (10 km/h) gefahren werden.
  • Das Betriebspersonal ist gegenüber den Nutzern weisungsbefugt und berechtigt, eine Kontrolle der Abfälle vorzunehmen.
  • Die Mitnahme von Gegenständen vom Wertstoffhof ist untersagt.
  • Der Motor ist während des Entladens abzustellen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Neuer Wertstoffhof/KBL-Betriebshof

Zwei Partner ein Areal

Herzlich willkommen auf dem neuen Wertstoffhof der Kommunalen Betriebe Langen. Seit 14. August 2018 finden Sie das kommunale Recyclingzentrum nicht mehr in der Liebigstraße, sondern im Langener Süden, in der Darmstädter Straße 70, in direkter Nachbarschaft zur Freiwilligen Feuerwehr Langen.

Die Öffnungszeiten bleiben unverändert:

  • Dienstag, Donnerstag und Freitag 8 bis 17 Uhr
  • Samstag 8 bis 14 Uhr
  • Montag und Mittwoch geschlossen
  • Samstag vor Weihnachten (22.12.2018) geschlossen

Künftig teilen sich die erweiterte Feuerwehr Langen und der Betriebshof sowie der Wertstoffhof der Kommunalen Betriebe Langen ein Areal. Vorteilhaft daran ist die gemeinsame Nutzung von Aufenthalts- und Schulungsräumen, Küche, Lagerflächen und Parkplätzen. Zudem ergänzen sich die neuen Nachbarn beim Personal und der IT-Ausstattung.

Das etwa 14.000 Quadratmeter große Gelände wird eine Fahrzeughalle, eine Waschhalle, ein Schilderlager sowie eine Werkstatt für Schreiner, Schlosser und Gärtner der KBL beinhalten.

Der Wertstoffhof wird im hinteren Teil des Geländes gebaut und fällt mit 3.400 statt 5.000 Quadratmeter kleiner aus als bisher.

Für einen reibungslosen Ablauf wird es künftig zwei Fahrspuren geben. Eine zum Entladen und eine zweite zum direkten Vorbeifahren.

Auch die Ein- und Ausfahrt werden deshalb räumlich getrennt. Die Wertstoffcontainer können über eine Rampe angefahren werden, was eine einfache und bequeme Entsorgung garantiert.

Zentrale Abgabestelle für Wertstoffe und Abfälle

In Langen gibt es mit dem Wertstoffhof der Kommunalen Betriebe Langen (KBL) eine zentrale Abgabestelle für viele Wertstoffe und Abfälle.

Außerdem stehen auf dem Wertstoffhof alle Dienstfahrzeuge von KBL wie Müllautos und Kehrmaschinen. Das Streusalz für den Wintereinsatz und Straßenschilder und Straßensperren werden bereitgehalten.

Darüber hinaus sind verschiedene Baumaterialien zwischengelagert, es gibt Werkstätten, ein unterirdisches Regenrückhaltebecken und ein Abfalltonnenlager.

Auf Wunsch werden für Kindergärten und Schulen individuelle Führungen auf dem Wertstoffhof angeboten.

Kostenfreie Annahme von

  • Altglas
  • Altmetall
  • Altpapier, Kartonagen
  • Autobatterie (ein Stück)
  • CDs, CD-ROMs
  • Elektronikgeräte
  • Fernsehgeräte, PCs, Bildschirme
  • Korkabfälle
  • Kühlschränke
  • Leuchtstoffröhren (bis zehn Stück)
  • PU-Dosen
  • Verpackungsabfälle (Gelber Sack)

Gebühren

Gebühren ab 300 Liter

Eine Kofferraumgröße (entspricht etwa 300 Liter) pro Tag ist bei privater Selbstanlieferung kostenfrei. Darüber hinaus sind folgende Wertstoffe kostenpflichtig:

  • Altholz A I bis A III (Beschreibung siehe Wertstoffe)                 2,00 Euro/100 Liter
  • Grünabfälle                                                                           1,50 Euro/100 Liter
  • Sperrmüll                                                                              5,00 Euro/100 Liter

Gebührenpflichtige Abfälle

  • Altholz A IV (Beschreibung siehe Wertstoffe)                            4,00 Euro/100 Liter
  • Bauschutt                                                                              4,50 Euro/100 Liter
  • Baustellenabfälle                                                                    5,00 Euro/100 Liter
  • Restmüll                                                                                5,00 Euro/100 Liter
  • LKW-Reifen                                                                          20,00 Euro/Stück
  • PKW-Reifen                                                                            4,00 Euro/Stück